Fahrverbot: Auch im Ausland kann ein solches drohen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen

Mit dem Auto in den Urlaub zu fahren, bringt einige Vorteile mit sich. Unabhängigkeit und Flexibilität sind für viele auch während Reisen wichtige Aspekte. Doch das kann mitunter ein jähes Ende nehmen, nämlich dann, wenn es zu einem Verkehrsverstoß kommt, der ein Fahrverbot im besuchten Ausland zur Folge hat.

Ist ein Fahrverbot aus dem Ausland auch in Deutschland gültig?
Ist ein Fahrverbot aus dem Ausland auch in Deutschland gültig?

Die meisten fragen sich in einem solchen Fall dann, ob das Fahrverbot im Ausland auch in Deutschland gültig ist und ob ein Führerscheinentzug im Ausland erfolgen kann. Weitere Fragen, die in diesem Zusammenhang entstehen, können zum Beispiel sein, welche Konsequenzen ein Fahrverbot aus dem Ausland hat und ob ein deutsches Fahrverbot im Ausland gültig ist.

Was Autofahrer hier beachten und wissen müssen und wie Betroffene sich richtig verhalten, beleuchtet der nachfolgende Ratgeber näher.

Wann ist ein Fahrverbot im Ausland überhaupt möglich?

Im Ausland unterwegs zu sein, egal ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise, setzt in der Regel voraus, dass sich Verkehrsteilnehmer im Vorfeld über die im jeweiligen Land geltenden Regeln informieren und diese auch beachten. Mitunter werden Geschwindigkeitsverstöße oder das Missachten anderer wichtiger Verkehrsregeln in anderen Ländern wesentlich härter geahndet als in Deutschland.

In einigen Ländern, in Europa kommt dies eher nicht vor, gilt ein generelles Fahrverbot für Ausländer. Hier darf, selbst wenn ein gültiger Führerschein vorhanden ist, kein Fahrzeug geführt werden. So werden in Vietnam beispielsweise ausländische Führerscheine nicht anerkannt und ein vietnamesischer nur erteilt, wenn eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung oder die Staatsbürgerschaft vorliegt. Daher ist es immer ratsam, sich vor Reisen zu informieren, ob diese Art von Fahrverbot im besuchten Ausland besteht.

Es ist nicht selten, dass ein Verstoß auch ein Fahrverbot im Ausland nach sich ziehen kann. Nicht möglich ist allerdings ein Führerscheinentzug im Ausland. Bei Fragen hierzu, sollten sich Reisende an die zuständigen Behörden im Zielland oder einen nationalen Autoclub wenden.

Zu einem Führerscheinentzug im Ausland kann es nicht kommen.
Zu einem Führerscheinentzug im Ausland kann es nicht kommen.
Behörden können zum Beispiel keinen Führerscheinentzug in Österreich veranlassen, auch wenn dort ein Verkehrsverstoß begangen wird. So kann auch ausländischen Autofahrern in Deutschland der Führerschein nicht entzogen werden. Es ist also nicht möglich, dass zum Beispiel ein österreichischer Führerschein in Deutschland entzogen wird.

Die Polizei ist zwar berechtigt, bei einem Verkehrsverstoß den Führerschein bei einem verhängten Fahrverbot im Ausland abzunehmen, sendet diesen jedoch in der Regel an die Behörde im Heimatland. Ein solches zeitweiliges Fahrverbot im Ausland hat kein Nachspiel im Inland.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen

Allerdings müssen die Beamten vor Ort Beweise erbringen, die ein Fahrverbot rechtfertigen, zum Beispiel einen Alkoholtest bei der Annahme eines Alkoholverstoßes oder das Messprotokoll bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung.

Betroffenen Fahrern ist es dann untersagt, selbst mit dem Auto nach Hause zu fahren. Denn trotz Fahrverbot im Ausland zu fahren, wird in vielen Fällen hart geahndet. So kann das Fahren ohne Fahrerlaubnis in Österreich beispielsweise ebenso eine Straftat darstellen wie in Deutschland. Ähnliche Regelungen gelten für ein Fahren ohne Fahrerlaubnis in der Schweiz.

Darüber hinaus sollten Autofahrer hier auch beachten, dass ein Fahrverbot meist im Zusammenhang mit Bußgeldern verhängt wird. Diese können dann wiederum Folgen in Deutschland haben, denn aufgrund eines Vollstreckungsabkommens in Europa können ausstehende Gelder ab einer Höhe von 70 Euro auch durch die deutschen Behörden eingetrieben werden können.

Deutsche Fahrverbot: Im Ausland auch gültig?

Gilt ein deutsches Fahrverbot auch im Ausland? Das obliegt den jeweiligen Ländern.
Gilt ein deutsches Fahrverbot auch im Ausland? Das obliegt den jeweiligen Ländern.
Trotz Fahrverbot im Ausland zu fahren, stellen sich viele einfach vor. Denn ein deutsches Fahrverbot wurde durch deutsche Behörden erteilt und ist in der Regel im Ausland nicht von Bedeutung. Allerdings hat das Fahren ohne einen gültigen Führerschein meist Konsequenzen. Urlauber oder Geschäftsreisende sollten das Fahren daher doch unterlassen.

Im europäischen Ausland ist ein gültiger Führerschein genauso vorzulegen wie in Deutschland. Wurde dieser abgenommen oder gar entzogen, kann das im Ausland unter Fahren ohne Fahrerlaubnis fallen und geahndet werden.

Wie die Sanktionen im Einzelfall aussehen, hängt immer von den jeweiligen Bestimmungen des Landes ab und können mitunter zwischen hohen Bußgeldern und auch Freiheitsstrafen angesiedelt sein.

Mit einem Fahrverbot dennoch zu fahren, kann im Ausland also auch Folgen haben. Ebenso sieht das aus, wenn Fahrer nach einem Führerscheinentzug fahren und im Ausland erwischt werden. Ob im jeweiligen Land konkret das Fahrverbot aus Deutschland gültig ist und somit eine höhere Sanktion zur Folge hat oder „nur“ das Fahren ohne gültigen Führerschein geahndet wird, hängt, wie gesagt, dann von den länderspezifischen Regelungen ab.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen