Promillegrenze: In Europa existiert keine einheitliche Regelung

Wer sich betrunken noch hinter das Steuer eines Kraftfahrzeugs setzt, bringt nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in große Gefahr. Schließlich kann schon geringer Alkoholkonsum eine Verminderung der Sehleistung sowie einen Anstieg der Risikobereitschaft verursachen. Vor allem im Straßenverkehr ist dies eine gefährliche Kombination.

Es existiert keine einheitliche Promillegrenze, die weltweit Anwendung findet.
Es existiert keine einheitliche Promillegrenze, die weltweit Anwendung findet.

Um Verkehrsunfällen aufgrund von Alkohol am Steuer entgegenzuwirken, müssen sich deutsche Autofahrer an eine Grenze von 0,5 Promille halten. Die Vorschriften in Deutschland müssen jedoch nicht automatisch für das europäische Ausland gelten. Da es keine einheitliche Promillegrenze in Europa gibt, informieren wir Sie in diesem Ratgeber über die Vorschriften in den einzelnen EU-Ländern und klären Sie weiterhin über mögliche Sanktionen auf.

Die einzelnen Promillegrenzen in Europa im Detail

Im Schnitt liegt die Promillegrenze in Europa zwar bei 0,5 Promille, es existieren allerdings durchaus Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern. Manche sind toleranter, was Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol angeht, andere dulden hingegen nicht einen Schluck, wenn im Anschluss daran noch ein Kfz im Verkehr geführt werden soll.

Doch nicht nur die Alkoholgrenzen in Europa heben sich teilweise stark voneinander ab. Das Gleiche gilt für die Strafen bei Verstößen gegen die jeweils geltende Promillegrenze. Autofahrer in Europa sollten die folgenden Grenzwerte beachten, um nicht mit Sanktionen konfrontiert zu werden:

Land in Eu­ro­paPro­mil­le­gren­zeKon­se­quen­zen
Öster­reich0,5ab 300 €
Spa­nien0,5ab 500 €
Ita­lien0,5ab 530 €
Frank­reich0,5ab 135 €
Tsche­chien0,0ab 100 €
Kroa­tien0,5ab 95 €
Po­len0,2bis 1.200 €
Däne­mark0,5bis zu 1 Mo­nats­ge­halt
Un­garn0,0bis 315 €
Schweiz0,5ab 520 €
Nieder­lande0,5ab 325 €
Portu­gal0,5ab 250 €
Bel­gien0,5ab 180 €
Grie­chen­land0,5ab 80 €
Schwe­den0,2ab 40 Ta­ges­sätze
Deutsch­land0,5ab 500 €
Tür­kei0,5ab 170 €
Groß­bri­tannien0,8
(Ausnahme: 0,5 in Schottland)
ohn­e Be­gren­zung
Finn­land0,5ab 15 Ta­ges­sätze

Quelle: ADAC (Stand: Mai 2019)

Promillegrenze: In Europa sind Ungarn und Tschechien mit 0,0 Promille am strengsten.
Promillegrenze: In Europa sind Ungarn und Tschechien mit 0,0 Promille am strengsten.
Aus dieser Tabelle geht klar hervor, dass die Promillegrenze im europäischen Ausland sehr häufig bei 0,5 Promille liegt. Dies betrifft neben Deutschland unter anderem Portugal, Spanien, Dänemark, Kroatien sowie Österreich und die Türkei.

Die nachsichtigste Promillegrenze in Europa findet in Großbritannien Anwendung: Mit Ausnahme von Schottland, wo lediglich 0,5 Promille gestattet sind, ist für die Briten ansonsten ein Grenzwert von 0,8 Promille maßgeblich.

Schweden und Polen greifen um einiges härter durch: Die Alkoholgrenze beträgt dort 0,2 Promille. Am strengsten sind die Vorschriften in Tschechien und Ungarn, wo die drastischste Promillegrenze in Europa herrscht: Autofahrern ist es in diesen Ländern gänzlich verboten, Alkohol zu trinken und danach ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu steuern.

Wie werden Verstöße gegen die Promillegrenze in Europa jeweils geahndet?

Halten sich Kraftfahrer nicht an die jeweils geltende Promillegrenze in Europa, müssen sie in der Regel in jedem EU-Land mit anderen Konsequenzen rechnen. In Deutschland sieht der Bußgeldkatalog für die erste Trunkenheitsfahrt ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot vor. Je öfter Autofahrer in Deutschland betrunken aus dem Verkehr gezogen werden, desto mehr steigen die entsprechenden Sanktionen an.

In Griechenland beispielsweise, wo ebenfalls 0,5 Promille das Alkohollimit darstellen, beginnen die möglichen Strafen allerdings erst bei 80 Euro. In Kroatien geht es bei 95 Euro los und in Tschechien bei 100 Euro. Besonders teuer sind Verstöße gegen die jeweils geltende Promillegrenze in Europa in Polen oder Dänemark. Polnische Autofahrer werden mit bis zu 1.200 Euro zur Kasse gebeten, wenn sie unter Alkoholeinfluss ein Kfz steuern.

Bei den Dänen kann die Strafe für eine Trunkenheitsfahrt sogar die Höhe eines Monatsgehalts erreichen. Am gefährlichsten ist es allerdings, in Großbritannien trotz Alkoholkonsum im Straßenverkehr mit einem Fahrzeug unterwegs zu sein: Dort gibt es erst gar keine Grenze, was die drohenden Sanktionen angeht.

Interessant: Promillegrenzen weltweit im Vergleich

Wo liegt die Promillegrenze außerhalb von Europa?
Wo liegt die Promillegrenze außerhalb von Europa?
Die Unterschiede in Bezug auf die jeweils Anwendung findende Promillegrenze in Europa sind zum Teil gravierend. Das Gleiche gilt für die Alkoholgrenzen außerhalb Europas. Im Folgenden finden Sie einige interessante Beispiele für die jeweils geltende Promillegrenze außerhalb von Europa:

  • Australien: 0,5 Promille
  • Russland: ca. 0,35 Promille
  • Südafrika: 0,5 Promille
  • Tunesien: 0,0 Promille
  • USA: 0,8 Promille
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...