Geblitzt: Welche Konsequenzen folgen, wenn ein Blitzer Sie erfasst?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen

Geblitzt wird auf Deutschlands Straßen täglich. Sie sind versehentlich zu schnell unterwegs, oder haben in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit eine rote Ampel übersehen und schon ist es passiert: Sie wurden während der Fahrt geblitzt.

Geblitzt: Wer zu schnell fährt, kann vom Blitzer erfasst werden.
Geblitzt: Wer zu schnell fährt, kann vom Blitzer erfasst werden.

Und dann heißt es, auf den Bußgeldbescheid inklusive Blitzer-Strafe warten. Für den Betroffenen ist es in jedem Fall ärgerlich, geblitzt zu werden. Unabhängig davon, ob Sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung begangen haben oder bei Rot erwischt wurden, ein Blitzerfoto im Briefkasten sorgt immer für Ärger.

Geblitzt: Wie teuer wird es? Rechnen Sie es mit dem Bußgeldrechner aus!

Welche Blitzer gibt es in Deutschland?

Vor allem stationäre Blitzer kommen auf deutschen Straßen zum Einsatz. Solche Anlagen werden in der Regel durch Radar, Lichtschranke oder Induktionsmessung ausgelöst. Theoretisch können Sie schon ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 1 km/h geblitzt werden.

In der Praxis allerdings liegt die Toleranzgrenze, welche durch die Richtlinien der Bundesländer festgelegt ist, in der Regel bei 3 km/h. Die endgültige Entscheidung trifft im Zweifelsfall die zuständige Behörde. An Unfallschwerpunkten oder vor Schulen muss die genannte Toleranz daher nicht zwingend gelten.

Welche Rolle spielt es, ob Sie innerorts geblitzt worden sind? Gelten besondere Regeln, wenn Sie in der Probezeit geblitzt werden? Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema können Sie in unserem Ratgeber nachlesen.

In der Probezeit geblitzt: Welche Vorschriften gelten hier?

Sie haben Ihren Führerschein gerade erst erworben und sind noch in der Probezeit? Dann gelten für Sie laut Bußgeldkatalog besondere Regeln, denn für Fahranfänger ist ein spezielles Strafmaß vorgesehen. Es wird in diesem Fall zwischen A- und B-Verstößen unterschieden.

Wer geblitzt wird, für den gilt in der Probezeit ein besonderes Strafmaß.
Wer geblitzt wird, für den gilt in der Probezeit ein besonderes Strafmaß.

Erstere sind schwerwiegende Vergehen wie zum Beispiel das Überfahren einer roten Ampel oder Unfallflucht. Letztere sind weniger schwerwiegende Verstöße wie z.B. Falschparken. Wenn Sie in der Probezeit geblitzt werden, ist dies zwar ärgerlich, muss aber nicht zwangsläufig Auswirkungen auf Ihre Probezeit haben.

Erst wenn Sie mit Ihrem Auto oder Motorrad mehr als 20 km/h zu schnell gefahren sind, liegt ein A-Verstoß vor und Sie müssen mit einer Verlängerung Ihrer Probezeit um zwei Jahre rechnen. Für alle Geschwindigkeitsüberschreitungen unter 21 km/h gibt es keine Verlängerung der Probezeit.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen

Innerorts geblitzt: Wie hoch ist das Bußgeld?

Wie teuer es werden kann, wenn Sie innerhalb der Ortschaft geblitzt werden, zeigt Ihnen folgende Übersicht:

Zu schnell gefah­rene km/hBußgeldPunkteFahr­verbot
bis 1015 €
11 - 1525 €
16 - 2035 €
21 - 2580 €1
26 - 30100 €1(1 Monat)*
31 - 40160 €21 Monat
41 - 50200 €21 Monat
51 - 60280 €22 Monate
61 - 70480 €23 Monate
über 70680 €23 Monate

Mit welchem Bußgeld müssen Sie rechnen, wenn Sie außerorts geblitzt werden?

Welche Kosten auf Sie zukommen können, wenn Sie außerhalb einer Ortschaft geblitzt werden, können Sie folgender Übersicht entnehmen:

VerstoßStrafePunkte Fahrverbot
bis 10 km/h10 €
11 - 15 km/h20 €
16 - 20 km/h30 €
21 - 25 km/h70 €1
26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*
31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*
41 - 50 km/h160 €21 Monat
51 - 60 km/h240 €21 Monat
61 - 70 km/h440 €22 Monate
über 70 km/h600 €23 Monate

*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Rote Ampel: Was passiert, wenn Sie bei Rot geblitzt werden?

Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) stellt das unerlaubte Überqueren einer rot leuchtenden Ampel eine Verkehrswidrigkeit dar. Deshalb können Sie bei diesem Verstoß geblitzt werden.

Wie funktionieren Blitzer an Ampeln überhaupt? Nicht immer kommt es zum Blitzen beim Überfahren einer roten Ampel. Dies liegt vor allem am Einsatz moderner Schwarzlichtblitzer. Bei denen merkt der Autofahrer erst, dass er geblitzt wurde, wenn der Bußgeldbescheid bereits im Briefkasten ist. In der Regel ist die Blitzanlage an der gegenüberliegenden Straße aufgebaut. Ausgelöst wird diese, wenn ein Fahrzeug über die Induktionsschleifen fährt.

Es wird immer zweimal geblitzt, um zwischen Rotlichtverstoß und Haltelinienverstoß zu unterscheiden. Um Letzteren handelt es sich, wenn ein Verkehrsteilnehmer zwar erst hinter der Ampel zum Stehen kommt, aber noch vor dem Gefahrenbereich. In diesem Fall kann Ihnen ein Bußgeld von 10€ in Rechnung gestellt werden. Handelt es sich um einen Rotlichtverstoß, dann können höhere Bußgelder und Punkte in Flensburg verhängt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten:
» Hier kostenlos prüfen