Führerschein vergessen: Welche Strafe ist möglich?

Was passiert, wenn Sie ohne Führerschein erwischt werden?

Um zu kontrollieren, ob sich Kraftfahrer auf deutschen Straßen auch an geltendes Verkehrsrecht halten, führt die Polizei in regelmäßigen Abständen Verkehrskontrollen durch. Dabei überprüft sie vor allem Führerschein und Fahrzeugpapiere. Doch was, wenn Ihnen als Autofahrer just in dem Moment auffällt, dass Sie Ihren Führerschein zuhause vergessen haben?

Entstehen Kosten wenn der Führerschein vergessen wird?
Entstehen Kosten wenn der Führerschein vergessen wird?

In diesem Ratgeber erfahren Sie, mit welchen Konsequenzen Sie in einem solchen Fall rechnen müssen und welche Auswirkungen es hat, wenn Sie Ihren Führerschein vergessen haben und in der Probezeit sind. Weiterhin erklären wir, was bei Fahrten im Ausland ohne den Nachweis Ihrer Fahrerlaubnis auf Sie zukommen kann.

Bußgeldkatalog: Führerschein vergessen

VerstoßKonsequenzen
Führerschein vergessen10 €
Ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren- Geldstrafe
- Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr

Variable Strafe: Führerschein vergessen oder keine Fahrerlaubnis vorhanden?

Auch wenn die Begriffe „Führerschein“ und „Fahrerlaubnis“ oft synonym verwendet werden: Rein rechtlich unterscheiden sie sich. Bei einer Fahrerlaubnis handelt es sich um die Berechtigung, ein Fahrzeug im Straßenverkehr steuern zu dürfen. Der Führerschein wiederum fungiert als Nachweis dieser Erlaubnis.

Um überprüfen zu können, ob eine Fahrerlaubnis vorhanden ist, müssen Kraftfahrer das Dokument gemäß der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) bei jeder Fahrt dabeihaben. In § 4 Absatz 2 FeV heißt es dazu:

Die Fahrerlaubnis ist durch eine gültige amtliche Bescheinigung (Führerschein) nachzuweisen. Der Führerschein ist beim Führen von Kraftfahrzeugen mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen. […]“

Es droht normalerweise kein Bußgeld, wenn der Führerschein vergessen wurde, sondern lediglich ein Verwarnungsgeld von 10 Euro.
Es droht normalerweise kein Bußgeld, wenn der Führerschein vergessen wurde, sondern lediglich ein Verwarnungsgeld von 10 Euro.

Haben Sie Ihren Führerschein vergessen, kommt kein Bußgeld, sondern lediglich ein ein Verwarnungsgeld auf Sie zu. Dieses beträgt laut Bußgeldkatalog 10 Euro. Es geht bei diesem Verstoß also nur um eine geringfügige Ordnungswidrigkeit.

Anders verhält es sich jedoch, wenn Sie nie im Besitz einer Fahrerlaubnis waren bzw. ein Fahrverbot gegen Sie verhängt wurde und Sie aus diesem Grund bei einer Kontrolle keinen Führerschein vorweisen können. In diesem Fall liegt keine Ordnungswidrigkeit mehr vor, sondern eine Straftat. Diese kann § 21 des Straßen-verkehrsgesetzes (StVG) zufolge mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet werden.

Auch die Entziehung des Fahrzeugs ist eine gängige Sanktion, wenn Sie beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt werden und nicht nur Ihren Führerschein vergessen haben. Die Kosten sowie die weiteren Maßnahmen unterscheiden sich demzufolge enorm.

Sie haben in der Probezeit den Führerschein vergessen?

Fahranfänger müssen während der zweijährigen Probezeit mit strengeren Ahndungen rechnen als erfahrene Kraftfahrer. Daher ist es nicht gerade verwunderlich, dass sie sich große Sorgen um die Folgen machen, sollten sie ihren Führerschein einmal vergessen. In der Probezeit wird allgemein zwischen

  • A-Verstößen (schwerwiegenden Zuwiderhandlungen) und
  • B-Verstößen (weniger schwerwiegenden Zuwiderhandlungen)

unterschieden. Ein Verstoß der Kategorie A bzw. zwei der Kategorie B führen zu einer Probezeitverlängerung von zwei auf insgesamt vier Jahre sowie der Anordnung, an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Haben Sie in der Probezeit beim Autofahren Ihren Führerschein vergessen, geschieht jedoch nichts von alledem. Schließlich wird diese Regelmissachtung weder als A- noch als B-Verstoß eingestuft und hat dementsprechend keine Auswirkungen auf die Probezeit.

Führerschein vergessen und dennoch im Ausland fahren?

Was geschieht, wenn Sie Ihren Führerschein im Ausland vergessen haben?
Was geschieht, wenn Sie Ihren Führerschein im Ausland vergessen haben?

Sollten Sie Ihren Führerschein bei Fahrten im Ausland in Deutschland vergessen haben, ist dies besonders ärgerlich. Schließlich besteht auch im Ausland die Pflicht, den Führerschein stets mitzuführen und Sie können nicht auf die Schnelle nach Hause fahren und ihn holen.

Geraten Sie im Urlaub in eine Polizeikontrolle und können keine Fahrberechtigung vorweisen, fallen die Sanktionen außerdem häufig höher aus als in Deutschland.

Womit müssen Sie beispielsweise im deutschsprachigen Ausland rechnen, wenn Sie Ihren Führerschein vergessen? In der Schweiz werden normalerweise 20 CHF fällig (umgerechnet ca. 17,60 Euro).

In Österreich kann Sie das Ganze in der Regel bis zu 35 Euro kosten. Wenn Sie Ihren Führerschein vergessen und im Ausland erwischt werden, können die Sanktionen höher oder niedriger ausfallen – je nachdem, in welchem Land dies geschieht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Führerschein vergessen: Welche Strafe ist möglich?
Loading...