Führerscheinfoto: Gewisse Vorgaben sind unbedingt einzuhalten

Welches Foto eignet sich für den Führerschein?

Um eine Fahrerlaubnis zu erwerben, müssen Anwärter zunächst einmal einen Antrag bei der zuständigen Behörde stellen. Häufig übernimmt dies auch die Fahrschule. Neben einer Sehtestbescheinigung vom Optiker bzw. Augenarzt sowie dem Nachweis der Teilnahme an einer Schulung in Erster Hilfe müssen sie dem Antrag auf den Führerschein ein biometrisches Foto beilegen.

Das Führerscheinfoto: Das müssen Sie beachten!
Das Führerscheinfoto: Das müssen Sie beachten!

Bereits seit 2010 sind biometrische Passbilder für alle Ausweisdokumente in Deutschland verpflichtend. Dementsprechend muss auch ein Foto für den Führerschein bestimmten Vorgaben entsprechen. In diesem Ratgeber lesen Sie, wie die Anforderungen bei einem Passfoto für den Führerschein genau aussehen und ob ein Führerscheinfoto mit Brille akzeptiert wird oder nicht.

Führerscheinfoto: Die wichtigsten Fragen & Antworten

Welche Vorgaben muss ein biometrisches Führerscheinfoto erfüllen?

Wie ein biometisches Passbild für den Führerschein aussehen sollte, erfahren Sie hier.

Kann ich das Führerscheinfoto auch selbst machen?

Ja, sofern die biometrischen Vorgaben erfüllt sind, können Sie das Foto für den Führerschein auch selbst anfertigen.

Darf ich eine Brille auf dem Führerscheinfoto tragen?

Ob eine Brille auf dem Führerscheinfoto gestattet ist oder nicht, können Sie an dieser Stelle nachlesen.

Wie muss ein biometrisches Passbild für den Führerschein aussehen?

Wie bereits erwähnt, muss das Bild für den Führerschein biometrisch sein. Doch was heißt das eigentlich? Im Folgenden haben wir Ihnen die Vorgaben zusammengefasst, die ein Führerscheinfoto erfüllen muss, um als biometrietauglich angesehen zu werden:

  • Das für den Führerschein benötigte Passfoto muss scharf sein, eine gute Qualität aufweisen und darf keinen Farbstich oder ähnliches haben.
  • Weiterhin bedarf es einer gleichmäßigen Ausleuchtung sowie starken Kontrasten.
  • Die Gesichtshöhe muss 70 bis 80 Prozent bei einem Führerscheinbild einnehmen.
  • Bei einem Lichtbild für den Führerschein ist außerdem ein heller, einfarbiger Hintergrund ohne Muster vorgeschrieben.
  • Ein Führerscheinfoto wird nur als solches anerkannt, wenn die Augen der Person geöffnet sind und direkt in die Kamera schauen.
  • Der Kopf der abgelichteten Person muss gerade ausgerichtet sein und sich in der Mitte befinden.
  • Für einen Führerschein notwendige Fotos müssen grundsätzlich einer Größe von 3,5 x 4,5 cm entsprechen.

Es steht Ihnen übrigens frei, das Führerscheinfoto entweder selber zu machen, einen Fotoautomaten dafür zu nutzen oder einen professionellen Fotografen aufzusuchen. Wichtig ist dabei nur, dass das für den Führerschein benötigte Bild die genannten Vorgaben erfüllt.

Dürfen Sie auf dem Führerscheinfoto eine Brille tragen?

Ein biometrisches Foto für den Führerschein können Sie auch selbst machen.
Ein biometrisches Foto für den Führerschein können Sie auch selbst machen.

Wie Sie der obenstehenden Liste entnehmen können, muss ein für den Führerschein notwendiges Passbild einigen Anforderungen gerecht werden. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn Sie Brillenträger sind? Gilt ein Führerscheinfoto immer noch als biometrisch, wenn Sie darauf mit Brille abgebildet sind? Unter gewissen Voraussetzungen ist dies tatsächlich erlaubt.

Es empfiehlt sich, das für den Führerschein benötigte Lichtbild in diesem Fall von einem Fotografen anfertigen zu lassen. Schließlich darf der Rahmen der Brille Ihre Augen nicht verdecken, damit Sie auf dem Bild immer noch einwandfrei zu erkennen sind. Außerdem dürfen die Brillengläser weder spiegeln noch zu dunkel sein.

Getönte Gläser oder Sonnenbrillen sind bei einem Führerscheinfoto dementsprechend tabu. Sind Sie unsicher, ob das für den Führerschein notwendige Foto den Vorschriften entspricht, können Sie sich allerdings auch ohne Brille ablichten lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Brauchen Sie grundsätzlich eine Sehhilfe beim Fahren, wird dies in der Regel ohnehin auf der Rückseite des Führerscheins eingetragen.

Es verschafft Ihnen demzufolge keine Vorteile, auf dem Führerscheinfoto ohne Brille zu posieren. Werden Sie bei einer Polizeikontrolle ohne Brille erwischt, obwohl Sie zum Tragen einer solchen verpflichtet sind, besteht die Konsequenz gemäß Bußgeldkatalog aus einem Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Führerscheinfoto: Gewisse Vorgaben sind unbedingt einzuhalten
Loading...