Straßenkuppe: Was ist das und welche Vorschriften sind einzuhalten?

Eine Straßenkuppe ist per Definition ein kleiner Hügel bzw. eine Erhöhung, hinter der die Straße sofort bergab weiterführt. Solche Kuppen befinden sich nicht selten auf Landstraßen und verlangen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Vorsicht von Kraftfahrern. Schließlich ist es diesen aufgrund des Verlaufs einer Straßenkuppe kaum möglich, auszumachen, was dahinter auf sie wartet.

Welche Regeln sind an einer Straßenkuppe zu befolgen?
Welche Regeln sind an einer Straßenkuppe zu befolgen?

In diesem Ratgeber erklären wir, wie Sie sich als Autofahrer verhalten sollten, wenn Sie im Verkehr auf eine Straßenkuppe stoßen. Zudem finden Sie hier Informationen über die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog, auf die sich Fahrer einstellen müssen, die sich in der Nähe einer Kuppe mit dem Auto nicht an die Verkehrsregeln halten und erwischt werden.

Bußgeldtabelle: Wie werden Verstöße an einer Straßenkuppe sanktioniert?

Ver­stoßBuß­geldPunk­te
Miss­ach­tung des Rechts­fahr­gebots an einer Kuppe mit Ge­fähr­dung anderer Fahrer80 €1
… mit Unfall­folge100 €1
Über­holen bei un­klarer Ver­kehrs­lage100 €1
… mit Ge­fähr­dung120 €1
… mit Unfall­folge145 €1

Straßenkuppe: Die wichtigsten Fragen & Antworten

Was ist eine Straßenkuppe?

Der Begriff „Straßenkuppe“ beschreibt eine Erhöhung bzw. einen kleinen Hügel, hinter dem die Straße sofort bergab weiterführt. Besonders oft gibt es solche Kuppen auf Landstraßen.

Welches Verhalten ist vor einer Straßenkuppe vorgeschrieben?

Sobald Sie sich einer Straßenkuppe nähern, sollten Sie Ihre Geschwi‌ndigkeit verringern und so weit rechts wie möglich fahren. Um das Unfallrisiko so gering wie möglich zu halten, sollten Sie als Kraftfahrer an einer Straßenkuppe außerdem sehr vorsichtig und aufmerksam sein, da Sie aufgrund ihres Verlaufs nicht sehen können, was Sie hinter der Kuppe erwartet. Überholmanöver sind an einer Kuppe absolut tabu.

Wie weit muss man von einer Straßenkuppe entfernt sein, um noch überholen zu dürfen?

Wie weit man von einer Straßenkuppe mindestens noch entfernt sein muss, um ohne Risiko überholen zu können, ist abhängig von mehreren Faktoren. Beispielsweise spielen die Geschwi‌ndigkeit des vorausfahrenden Kfz sowie das eigene Tempo eine Rolle. Mehr dazu können Sie an dieser Stelle in Erfahrung bringen.

Wie sollten Sie sich an einer Straßenkuppe verhalten?

An einer Straßenkuppe sollten Sie ein besonderes Maß an Vorsicht walten lassen.
An einer Straßenkuppe sollten Sie ein besonderes Maß an Vorsicht walten lassen.

Sobald Sie im Verkehr auf eine Straßenkuppe stoßen, sollten Sie sich an diese Verhaltensregeln halten:

  • Verringern Sie Ihre Geschwindigkeit und seien Sie sehr wachsam. Möglicherweise hatte ein anderer Fahrer direkt hinter der Kuppe eine Panne oder dort befindet sich ein anderes Hindernis, dem Sie schlagartig ausweichen müssen.
  • Behalten Sie ein langsames und sicheres Tempo bei, wenn Sie die Erhöhung hinauffahren und seien Sie auf alle Eventualitäten gefasst.
  • § 2 Absatz 2 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zufolge müssen Sie an einer Kuppe stets darauf achten, so weit rechts wie möglich zu fahren, damit Sie weder eine Behinderung noch eine Gefährdung für andere Fahrer darstellen.

Ab welcher Entfernung zu einer Straßenkuppe gilt ein Überholverbot?

Direkt an einer Straßenkuppe sollten Sie als Kraftfahrer keinesfalls ein anderes Kfz überholen. Schließlich besagt § 5 Absatz 2 StVO:

Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist. […]“

An einer Kuppe können Sie erst gar nicht überblicken, ob sich Fahrzeuge im Gegenverkehr befinden oder nicht. Demzufolge liegt eine unklare Verkehrslage vor, in der gemäß § 5 Absatz 3 StVO ein Überholverbot gilt. Wie weit Sie von einer Straßenkuppe noch entfernt sein müssen, um einen Überholvorgang durchführen zu dürfen, lässt sich pauschal nicht beantworten.

Eventuell werden Fahrschüler mit dieser Frage jedoch in der Theorieprüfung für den Führerschein konfrontiert. In diesem Fall geht es um die folgende Situation: Sie fahren mit 100 km/h auf einer Straße außerhalb geschlossener Ortschaften. Vor Ihnen fährt ein Lkw mit 70 km/h. Wie weit müssen Sie bei Beginn eines Überholvorgangs von einer Straßenkuppe mindestens noch entfernt sein?

Sie können bei dieser Fahrschulfrage zwischen 200, 400 oder 800 Metern wählen. Auch wenn Sie 30 km/h schneller sind als der Lkw, reichen 200 Meter aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstands sowie der Länge des Lkw nicht aus, um ihn in dieser Situation ohne Risiko zu überholen. Auch 400 Meter sind nicht genug, da sich hinter der Straßenkuppe Fahrer im Gegenverkehr befinden könnten, die ebenfalls 100 km/h auf dem Tacho haben. Daher lautet die korrekte Antwort: 800 Meter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Straßenkuppe: Was ist das und welche Vorschriften sind einzuhalten?
Loading...

Über den Autor

Autor
Sonja P.

Sonja gehört seit 2019 zum Team von punkte-flensburg.de. Als Redakteurin schreibt sie Ratgeber zu Themen wie Verkehrsverstößen, Bußgeldverfahren und Verkehrserziehung. Sie hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften.