MPU-Gutachten kaufen: Ja oder nein?

Kraftfahrern, die besonders schwer oder wiederholt gegen die Verkehrsregeln verstoßen haben, droht in der Regel der Führerscheinentzug. Möchten sie ihre Fahrerlaubnis daraufhin zurückbekommen, müssen Sie zunächst einmal diverse Auflagen erfüllen, die im Ermessen der zuständigen Behörde liegen. Häufig gehört eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) dazu.

MPU-Gutachten kaufen: Ist das legal?
MPU-Gutachten kaufen: Ist das legal?

Bei dieser wird die Fahreignung eines Verkehrssünders genau unter die Lupe genommen. Da die Untersuchung nicht nur teuer, sondern auch relativ schwer zu bewerkstelligen ist, überlegen einige Kraftfahrer, ob es nicht einfacher wäre, ein positives MPU-Gutachten zu kaufen. Weshalb sie darauf besser verzichten sollten und welche Alternativen es gibt, verrät der folgende Ratgeber.

MPU-Gutachten kaufen: Die wichtigsten Fragen & Antworten

Ist es möglich, positive MPU-Gutachten zu kaufen?

Ja, es gibt vor allem online einige Anbieter, die gefälschte MPU-Gutachten verkaufen.

Welche Strafe ist möglich, wenn Sie erwischt werden?

Erwerben Sie ein gefälschtes MPU-Gutachten, machen Sie sich der Urkundenfälschung gemäß § 267 StGB strafbar. In diesem Fall kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren auf Sie zukommen.

Wie können Sie die MPU legal umgehen?

Auf welche legalen Optionen Sie zurückgreifen können, um die MPU zu umgehen, lesen Sie hier.

Kann man ein MPU-Gutachten kaufen?

Wenn Sie ein MPU-Gutachten kaufen, können Sie ins Gefängnis kommen.
Wenn Sie ein MPU-Gutachten kaufen, können Sie ins Gefängnis kommen.

Es gibt einige Händler, bei denen Sie vor allem online MPU-Gutachten kaufen können. Die Versprechungen sind alle recht ähnlich: Das Ganze sei schnell, unkompliziert und würde absolut keine Nachteile für Sie bedeuten.

Sobald Sie auf ein solches Angebot stoßen, sollten Sie jedoch augenblicklich stutzig werden und die Finger davon lassen. Es ist und bleibt in Deutschland illegal, positive MPU-Gutachten zu kaufen.

Legen Sie ein solches gefälschtes Dokument bei der zuständigen Behörde vor, erfüllt dies den Tatbestand der Urkundenfälschung. Gemäß § 267 Absatz 1 des Strafgesetzbuches (StGB) folgt daraufhin eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

Welche Alternativen gibt es, um die MPU zu umgehen?

Anstatt sich strafbar zu machen, indem Sie ein positives MPU-Gutachten kaufen, können Sie auf andere, legale Möglichkeiten zurückgreifen, um die unliebsame Untersuchung zu umgehen. Dabei gibt es allgemein zwei Optionen:

  1. Sie erwerben einen neuen Führerschein im europäischen Ausland: Führerscheine aus EU- oder EWR-Mitgliedstaaten besitzen ebenfalls Gültigkeit auf deutschem Grund und Boden. Daher können Sie unter gewissen Voraussetzungen im Ausland einen EU-Führerschein machen und damit anschließend auf öffentlichen Straßen in der Bundesrepublik unterwegs sein, anstatt ein gefälschtes MPU-Gutachten zu kaufen. Vorgeschrieben ist in einem solchen Fall allerdings mitunter ein fester Wohnsitz im EU-Land Ihrer Wahl für mindestens sechs Monate im Kalenderjahr.
  2. Sie warten ab, bis die MPU als verjährt gilt: Der Verstoß, welcher zur Entziehung der Fahrerlaubnis und damit auch zur Anordnung einer MPU führte, verjährt spätestens nach 15 Jahren. Sobald es zur Verjährung kam, kann Ihnen auch keine MPU mehr auferlegt werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Sie nach dieser langen Zeit erneut eine Fahrprüfung ablegen müssen, nachdem Sie einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis gestellt haben. 

Unabhängig davon, ob Sie sich dazu entscheiden, einen EU-Führerschein im Ausland zu machen oder 15 Jahre lang auf die Verjährung der Tat zu warten: Beide Varianten sind den Konsequenzen vorzuziehen, die auf Sie zukommen können, wenn Sie ein gefälschtes MPU-Gutachten kaufen und sich dadurch strafbar machen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,08 von 5)
MPU-Gutachten kaufen: Ja oder nein?
Loading...