Bußgeldbescheid nicht erhalten: Mögliche Gründe

Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen

Ein Bußgeldbescheid wird meist dann zugestellt, wenn ein Kraftfahrer sich nicht an die vorgeschriebenen Regeln im Verkehrsrecht gehalten hat und beispielsweise geblitzt wurde. In einem solchen Fall muss ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Woran kann es liegen, dass Sie den Bußgeldbescheid nicht erhalten haben?
Woran kann es liegen, dass Sie den Bußgeldbescheid nicht erhalten haben?

Lässt die Zustellung von einem Bußgeldbescheid ungewöhnlich lange auf sich warten, hoffen betroffene Autofahrer schon auf die Verjährung. Die Frist dafür beträgt bei Ordnungswidrigkeiten laut Straßenverkehrsgesetz (StVG) drei Monate.

Wo genau liegen die Unterschiede zwischen Bußgeldbescheid und Strafzettel? Woran kann es liegen, wenn Sie den für Sie bestimmten Bußgeldbescheid nicht erhalten haben? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie im folgenden Ratgeber.

Wieso habe ich den Bußgeldbescheid nicht bekommen?

Wenn innerhalb der Frist von drei Monaten keine Zustellung von einem Bußgeldbescheid durch die Post stattfand, müssen Verkehrssünder dem Verkehrsrecht zufolge das Bußgeld nicht zahlen und die Ordnungswidrigkeit kann als verjährt angesehen werden.

Die Verjährungsfrist kann jedoch beispielsweise durch die Zustellung von einem Anhörungsbogen unterbrochen werden. Wenn Sie den Bußgeldbescheid nicht erhalten haben, sondern stattdessen eine Mahnung, sollten Sie sich an einen Anwalt wenden und Einspruch dagegen einlegen.

Die Gründe für ein solches Unterfangen können wie folgt aussehen:

  • Sie sind erst kürzlich umgezogen und haben keinen Nachsendeantrag gestellt? Dass Sie den Bußgeldbescheid nicht erhalten haben, kann damit zusammenhängen. Wenn der Bescheid nicht zugestellt werden kann, erhält die betroffene Behörde ihn zurück und kann dann Ihre aktuelle Adresse ermitteln, an die sie eine Mahnung versendet.
  • Sie haben den Bußgeldbescheid nicht erhalten, weil er in der Post verloren gegangen ist. Hat eine Ersatzperson ihn angenommen oder der Postbote hat ihn im Briefkasten hinterlassen, kann dies schnell passieren. Normalerweise wird ein Bußgeldbescheid nämlich nicht per Einschreiben versendet.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen
Es macht einen Unterschied, ob Sie einen Strafzettel oder einen Bußgeldbescheid nicht bekommen haben.
Es macht einen Unterschied, ob Sie einen Strafzettel oder einen Bußgeldbescheid nicht bekommen haben.

Strafzettel nicht erhalten – und nun?

Bei einem Strafzettel handelt es sich in der Regel um ein Verwarngeld, nicht um ein Bußgeld. Aus diesem Grund macht es vor allem in Bezug auf die möglichen Konsequenzen einen Unterschied, ob Sie einen Strafzettel oder einen Bußgeldbescheid nicht erhalten haben.

Normalerweise haben Sie eine Woche lang Zeit, um für den Strafzettel aufzukommen. Haben Sie diesen jedoch gar nicht erst erhalten, ist dies logischerweise nicht möglich.

In dieser Situation hat die zuständige Behörde die Pflicht, ein Bußgeldverfahren einzuleiten, da sie davon ausgeht, dass Sie mit der Verwarnung nicht einverstanden waren. Mit der Hilfe von einem Anwalt können Sie dagegen jedoch Einspruch einlegen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch ‌gegen den Buß‌geldbescheid?
Viele Buß‌geldbescheide sind fehlerhaft! Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten: » Hier kostenlos prüfen